Presse: ARD Report München zu Fahrverboten in Frankfurt – Rechtsanwalt Neumann vertritt betroffene Dieselfahrerin

Auch das Fernsehen berichtet regelmäßig über die Probleme von Dieselfahrern in Städten in denen Fahrverbote drohen. Am 23.10.2018 berichtete das Magazin Report München in der ARD unter anderem über betroffene Dieselfahrer in Frankfurt am Main. Rechtsanwalt Neumann von der Kanzlei ARES Rechtsanwälte war dort Ansprechpartner für den Fall einer Dieselfahrerin, die sich gegen drohende Fahrverbote mit Ansprüchen auf Rückabwicklung des Fahrzeugkaufes gegen den Hersteller wehrt.

Der Bericht ist unter nachfolgendem Link abrufbar:

https://www.br.de/fernsehen/das-erste/sendungen/report-muenchen/videos-und-manuskripte/diesel-autolobby-regierung-104.html

Was können betroffene Dieselfahrer tun?

Wer vom Abgasskandal betroffen ist und/oder sich drohenden Fahrverboten ausgesetzt sieht, sollte seine Ansprüche möglichst kurzfristig überprüfen lassen. Für Fahrzeuge des Volkswagenkonzerns kann eine Verjährung von Ansprüchen gegen den Hersteller schon zum 31.12.2018 eintreten. Für Ansprüche gegen den Verkäufer gelten ebenfalls kurze Gewährleistungsfristen.

Weitere Informationen finden betroffene Dieselfahrer unter:

https://ares-recht.de/abgasskandal-fahrverbot-dieselskandal-rueckabwicklung-anwalt/